Nachdem die ersten Monate des Jahres eher verhalten gestartet waren, passiert mit dem schöner werdenden Wetter nun auch deutlich mehr. Einige Projekte starten oder sind im vollen Gange, sehr interessant und die Bandbreite durchaus groß. Eventuell sind einige neue Sachen in diesem Monatsrückblick für euch dabei.

Hiking Journal / Maximilian

Maximilian hat sich im Mai auf den Weg gemacht den PCT in den USA zu laufen. Schon viele Wanderungen hat er unternommen, doch dies dürfte sein bisher größtes Erlebnis werden. Nach wie vor finde ich den Trail wirklich toll, die Natur, die Weite und die scheinbar tolle Community. Längst ist es kein Geheimtipp mehr, immer mehr Wanderer wollen sich auf die über 4000 km nach Kanada machen. Verständlich, schau ich mir aber einige Bilder an, dann ist von der Einsamkeit nicht mehr viel übrig.
Nichtsdestotrotz lebt der Traum des PCT und die Bilder von Maximilian auf Instagram @maximiln verdeutlichen das ganz gut warum. Zumal dieses Jahr kein einfaches Jahr ist, das Wetter spiel verrückt und es liegt noch immer viel Schnee in den Bergen. Gute Reise weiterhin…

https://etappen-wandern.de / Romy

Romy war in den Alpen unterwegs und ist einen Teil des Alpe-Adria-Trails gewandert. Normalerweise ist dieser knapp 650 km lang und führt durch die Länder Österreich, Slowenien und Italien. Für Sie und ihrer Begleitung, ihrem Hund Lotte, standen 9 Etappen auf dem Programm. Mit dabei waren auch die Etappen entlang des slowenischen Flusses Soca. Sieht man die Bilder dazu, dann ist dies immer wieder ein Highlight. Blaues Wasser schlängelt sich das Tal entlang und der Blick kann immer wieder in Richtung Berge wandern. Wirklich super dieser Abschnitt und schon länger auf der persönlichen ToDo-Liste, aber alles zu seiner Zeit.

https://followingthearrows.com / Kat Davis

Auch Kat ist keine Unbekannte mehr für mich, schon einige Touren habe ich sie virtuell begleitet. Als Lehrerin war sie bereits drei Jahre in Japan und ist bereits den mir völlig unbekannten Pilgerweg „Kumano Kodo“ gewandert, sogar ein Buch ist kürzlich darüber erschienen (Japan’s Kumano Kodo Pilgrimage). Nun ist Kat wieder im Land der aufgehenden Sonne, diesmal mit dem Fahrrad, was aber nicht weniger interessant ist. Lustig und spannend zugleich ist, das sich ihre bisherige Raderfahrung eher in Grenzen hält, Schul- und Arbeitswege zum großen Teil, also keine Erfahrung im Bikepacking.

Bei ihrer jetzigen Tour geht um nichts weiter, als Japan von Süd nach Nord zu beradeln, man hat ja sonst nichts vor. Im Süden in Kagoshima bereits am 9. Mai gestartet, berichtet sie fast täglich von ihrer Reise. Spannend finde ich, wie fremd und anders einen die japanische Kultur doch erscheint, aber genauso interessant ist es auch, Bilder und Berichte von der Natur, den Tempeln, dem Essen und den Menschen zu sehen und lesen. Wem der Blog nicht aktuell genug ist, der kann es auch bei Facebook unter @followingthearrows tun.

https://www.fastpacking.de / Carsten Jost

Ein Projekt aus dem Jahr 2014 findet dieses Jahr seine Wiederholung. Carsten und Hendrik von hikinginfinland.com hatten sich die Frage gestellt, ob es möglich wäre, seine Ultraleicht-Ausrüstung in einem Shop kaufen zu können, das One-Stop-Shop Projekt war geboren. Dieses Jahr, 2019, kommt es nochmals auf den Prüfstand. Verschiedenen Shops wird die gleiche Aufgabe gestellt: eine Ultraleicht-Ausrüstung für eine 3-Jahreszeiten-Tour zusammenzustellen, Tour Dauer ca. 1-2 Wochen.

Es scheint, das dies nicht unmöglich ist, je nach Sortiment des jeweiligen Shops. Auch hat sich die Situation gegenüber 2014 wohl verbessert, da die Anbieter solcher Ausrüstung nicht mehr nur größtenteils aus den USA kommen. In Europa haben sich erste Labels etabliert, weiterhin gibt es kleine aber feine „Manufakturen“, die zu mehr Auswahl beitragen und immer neue Ideen voranbringen. So lernt man zum einen die Shops etwas besser kennen und erfährt im günstigsten Fall von ihrer Existenz, zum anderen trifft man eventuell auf neue und spannende Ideen für seine eigene Ausrüstung. Toller Input in kompakter Form, klasse.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.